Betreuer der AOK Mittlerer Oberrhein begleiteten eine Kindergruppe in eine Nachsorge-Freizeit nach Gut Ditlhofen nahe dem Starnberger See.

 

Die Spenden der Mitglieder von TEILEn e.V. machen es unter anderem möglich, dass jährlich bis zu 100 Kinder nach einem Verkehrsunfall eine Nachsorge-Freizeit in einer Einrichtung der Peter Maffay Stiftung verbringen können. Aufgrund des Datenschutzes ist es aber gar nicht so einfach, betroffene Kinder zu finden und anzusprechen. Dank der jüngst ins Leben gerufenen Kooperation mit der AOK Mittlerer Oberrhein ist dies nun aber möglich.

 

Im August diesen Jahres verbrachte eine erste durch die AOK zusammengestellte und begleitete Gruppe eine Freizeit in Gut Dietlhofen. Diese neueste Einrichtung der Peter Maffay Stiftung bietet alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Eine wunderschöne Landschaft mit Bio-Landwirtschaft direkt am Dietlhofener See, liebevoll gestaltete Räume und eine Fülle an Freizeitangeboten. Dazu zählen beispielsweise ein Musik-Workshop, gemeinsames Backen und Kochen oder aber der Umgang mit den vielen Tieren auf dem 70 Hektar großen Gelände. Natürlich lädt der direkt angrenzende See auch zum Baden oder Bootsfahren ein.

Mm
Jedenfalls bedankten sich die Kinder anschließend mit einem herzlichen Dankeschön bei TEILEn e.V. sowie den Teams der AOK bzw. der Peter Maffay Stiftung. Dieser als Pilotprojekt gedachte Gruppenaufenthalt lieferte ganz nebenbei viele wichtige Erkenntnisse hinsichtlich der notwendigen Prozesse im Vorfeld der Freizeiten und bei deren Durchführung. Auf dieser Basis sollen die Abläufe nun standardisiert werden. Das ist die Voraussetzung, dieses Nachsorge-Konzept allen AOK-Bezirken in Deutschland anbieten zu können. Jedenfalls ist davon auszugehen, dass TEILEn e.V. zukünftig noch viele Dankschreiben von Kindern bzw. deren Eltern erhalten wird.

 

 

Kinder fanden in der natürlichen Umgebung
von Gut Ditlhofen Abstand von einem Unfalltrauma.