Die Aktion Kinder-Unfallhilfe überreichte den Ehrenpreis im feierlichen Rahmen auf der Gala der VerkehrsRundschau.

Der Ehren-Ritter der Aktion Kinder-Unfallhilfe geht in diesem Jahr an „Teilen e.V.“. Mit dem Titel zeichnet die Aktion Kinder-Unfallhilfe nun bereits zum siebten Mal Persönlichkeiten, Unternehmen oder Institutionen aus, die sich in besonderer Weise für die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen einsetzten. Die Ehrung fand im feierlichen Rahmen der VerkehrsRundschau Gala im Bayerischen Hof in München statt. Den Preis übergaben Adalbert Wandt, Vorsitzender der Kinder-Unfallhilfe, und Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär (CSU) an Franz-Werner Drees und Jürgen Steinke von Teilen. „Teilen“ sammelt in jedem Jahr nach eigenen Angaben mehrere Hunderttausend Euro und spendet diese an unterschiedliche Projekte zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr. Der Verein setzt sich aus 60 Unternehmen des freien Fahrzeugservice-Marktes zusammen, in dem Fahrzeugteile-Hersteller, Fahrzeugteile-Händler und freie Werkstätten organisiert sind. Dazu gehören unter anderem Namen wie Bosch, Sachs, Varta, Hella, Liqui Moly und viele mehr.
m
Im Bild oben von rechts nach links: Adalbert Wandt, Dorothee Bär, Franz-Werner Drees, Jürgen Steinke, Moderatorin Ilka Groenewold. (Foto: Miguel Perez, VerkehrsRundschau)